Langschlag 1 ebnet Weg Richtung Meistertitel

Das Match gegen Lengenfeld 1 sollte wieder zum Höhepunkt der heurigen Meisterschaft werden. War man in den vergangenen beiden Jahren jeweils ganz bitter 3:4 vom Platz gegangen, wollte man dieses Jahr Revanche. Und wie im Vorjahr spielte Langschlag eine 3:0 Führung heraus. Lengenfeld verkürzte wie auch in den Jahren davor auf 2:3 und so mußten die Doppel entscheiden. Während David Laister und Benjamin Einfalt in drei Sätzen scheiterten, schafften Pavel Svoboda und Peter Pfeiffer den erlösenden vierten Punkt und damit den Sieg für Langschlag.

Langschlag 3 gegen Sallingberg

Langschlag 3 empfing den Wiedereinsteiger Sallingberg zuhause mit Bestbesetzung. Der Start verlief gut, Gernot Kapeller holte gleich den ersten Punkt, auch bei den restlichen Einzelpartien war man gut dabei und ging mit einer 3:2 Führung in die Doppelpartien. Trotz einiger Regenunterbrechungen glich Sallingberg aus und so mußte das letzte Doppel entscheiden. Dieses verloren Ernstbrunner H./Prinz denkbar knapp in drei Sätzen und so ging Langschlag diesmal wieder leer aus.

Alle Teams im Einsatz

In der 4 Runde der Hobbyliga kamen am Wochenende alle drei Mannschaften zum Einsatz. Nachdem Langschlag 3 den Ersatztermin an diesem Wochenende wahrnahm, mußten sie etwas ersatzgeschwächt in Rappottenstein antreten. Dafür kamen unter anderem Youngster Franky Wallner zum Einsatz, der spielerisch schon groß aufzeigen konnte. Trotz kämpferisch guter Leistungen mußten sie aber trotzdem ein 0:7 mit nach Hause nehmen.

Knapper ging es in Ottenstein/Lichtenau zu. Bei schwierigen Verhältnissen auf Sand mußte sich Langschlag 2 mit 2:5 geschlagen geben. Dabei hätte die Begegnung durchaus gewonnen werden können: Denn Lukas Ernstbrunner, Josie Kropfreiter und eine Doppelbegegnung wurden äußerst knapp verloren.

Langschlag 1 kam Zuhause gegen Jagenbach zum Einsatz. Nach einem 0:2 Rückstand konnte Langschlag die Begegnung noch drehen und siegte schlußendlich mit 5:2. Langschlag wurde von Jagenbach richtig gefordert, konnte die Partie mit der nötigen Routine gegen die jungen Jagenbacher nocn zu seinen gunsten wenden.

Langschlag 1 gegen Satzenberg 1

In der diesjährigen Begegnung konnte sich Langschlag Zuhause gegen Statzenberg revanchieren. Hatte man letztes Jahr auswärts verloren, konnte dieses Mal ein ungefährdeter Heimsieg gefeiert werden. Nachdem alle fünf Einzelbegegnungen zugunsten Langschlags ausgingen, waren die Doppelspiele nur mehr Kosmetik. Statzenberg konnte noch auf 5:2 verkürzen und verhinderte somit noch ein Debakel.

UTC Langschlag 3 vs UTC Weitra

Das erste Heimspiel der 3er Mannschaft wurde gegen den Wiedereinsteiger Weitra bestritten.

Die Gäste forderten mit Ihrer starken Aufstellung unsere Mannschaft. Die Einzel wurden von den Langschlägern Wolfgang Schabes, Walter Hahn, Josie Kropfreiter, Gerhard Höfenstock und Hannes Mitterröcker, der sein Debüt in der Hobbyliga feierte, beschritten. Leider mussten die Einzeln trotz starker Gegenwehr voll an die Gäste aus Weitra abgeben werden.

In den beiden Doppelt schaute es dann ganz anders aus. Diese konnte ohne Satzverlust auf das Konto von Langschlag gerechnet werden. Das Endergebnis nach einem heißen Tag ergab daher ein 5:2 für den UTC Weitra.

>>> Tabellen

>>> Spielprotokolle

TC Dürnstein vs UTC Langschlag 2

In der wunderschönen Wachau musste unsere 2er Mannschaft leider nur knapp den Sieg abgeben.

Nach den ersten drei Einzeln ging unsere Mannschaft leider bereits mit 0:3  in Rückstand. Jedoch konnten die restlichen Einzelspieler, Dominik Anderl und Christoph Prinz, auf ein Zwischenergebnis von 2:3 verkürzen.

Somit mussten die Doppelspiele entscheiden. Laister Simon und Anderl Dominik versuchten sich im Einser-Doppel. Leider waren die Gegner zu stark und entschieden die Partie mit 6:0 und 6:3 für sich. Das zweite Doppel konnte zwar für Langschlag gerechnet werden, änderte jedoch leider nichts mehr an der Niederlage von 4:3 für die Gastgeber aus Dürnstein.