Spitzentennis in der Stadthalle

Die Tennisspieler reisten am vergangenen Samstag zum "Erste Bank Open 2014" in die Wiener Stadthalle, um sich die Topstars aus dem Profitennis anzusehen. Nach gemeinsamen Mittagessen ging es in die Stadthalle zu den beiden Halbfinalspielen, wo Andy Murray und David Ferrer groß aufspielten. Nach gewonnenem Doppel-Halbfinale von Jürgen Melzer gings dann noch zum Burger Essen und anschließenden Bier trinken bis spät in die Nacht.


>>> alle Fotos

Einzelmeisterschaft 2014

Zum Saisonabschluß stand in der heurigen Tennissaison wieder die traditionelle Einzelmeisterschaft an. Das Turnier wurde an zwei Wochenenden ausgetragen.

Erstmals wurde ein Damenturnier ausgetragen, dass Gerlinde Müller vor Christa Schabes gewinnen konnte. Den B-Bewerb konnte Youngster Dominik Anderl für sich entscheiden. Den zweiten Platz sicherte sich Franz Faltin, Rang drei belegte Dominic Hohl. Das Finale vom A-Bewerb wurde schließlich im Rahmen der Grillfeier am Samstag gespielt, das Pavel Svoboda vor Peter Pfeiffer gewann.

Sektionsleiter Erich Wielander bedankte sich bei allen Helfer(innen) und gratulierte allen Sieger(innen) zu den tollen Matches dieser zwei Wochenenden!

>>> Fotos

Doppelturnier 2014

Wie im vergangenen Jahr fand wurde auch heuer wieder das Doppelturnier an einem Wochenende ausgetragen. Sektionsleiter Erich Wielander bedankte sich bei den zahlreichen Teilnehmern. Besonders erfreulich war die Teilnahme von vier Damen beim Turnier. Youngster Franky Wallner erreichte gleich bei seinem ersten Turnier Rang 3 mit seinem Vater Franz im B-Turnier. Zweiter wurden Katharina und Johann Höfenstock, Rang 1 erreichten Helmut Anderl und Christoph Prinz. Im A-Bewerb wurden Anton Pfeiffer und Martin Woller Dritter, in einem packenden zwei Stunden Finale siegten David Laister und Lukas Ernstbrunner knapp gegen Michael Träxler und Peter Pfeiffer.

>>> FOTOS

Hobbyligafeier 2014

Nach dem die Saison für die Langschläger super gelaufen ist, wurde wie nach jedem Saisonabschluß die Hobbyliga-Siegerehrung vom Chef, Walter Stern (Bild oben), abgehalten. Sektionsleiter Erich Wielander unterstützte Walter bei der Vergabe der Pokale in der kleinen Festhalle in Langschlag. Im Anschluß gab's dann noch Kotelettes und Bratwürstel von unseren Spitzenköchen serviert (Bild unten). Getrunken wurde natürlich auch noch reichlich zu den toll aufspielenden Duo "Franz & Franz".

>>> alle FOTOS

Hobbyligameisterschaft erfolgreich beendet

In der siebenten und letzten Runde der Hobbyliga 2014 spielte Langschlag 3 um die rote Laterne. Mannschaftsführer Johann Höfenstock und Routinier Anton Pfeiffer reisten mit unseren drei Youngsters Simon Laister, Dominik Anderl und Patrick Hahn nach Ottenstein an. Alle Fünf kämpften beherzt, konnten aber die klare 0:7 Niederlage nicht abwenden. Trotzdem reichte es schlußendlich noch vor den vorletzen Platz in der Liga C. Die zweite Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei und steigen ungeschlagen in die Liga B auf (GRATULATION!!!!). Die erste Mannschaft spielte zuhause gegen Ottenschlag stark auf. Bereits nach den Einzelpartien stand es 5:0, Franky Wallner und Pavel Svoboda (Bild oben) konnten auch noch ihr Einzel gewinnen. Damit siegte die Mannschaft mit 6:1 und beendet die Saison auf dem dritten Platz.

>>> FOTOS

>>> TABELLEN

Runde 6 in der Hobbyliga

'Langschlag 3' startete an diesem Wochenende zuhause gegen Weitra bereits um 8h vormittags, da im Anschuß die Zweier Mannschaft spielte. Simon Laister, Dominik Anderl und Mannschaftsführer Johann Höfenstock konnten mit starken Leistungen eine 3:0 Führung herausspielen. Weitra kämpfte sich zurück und verkürzte auf 2:3. Damit mußte zum Sieg noch ein Doppel gewonnen werden. Johann Höfenstock/Dominik Anderl meisterten ihr Doppel bravourös und holten den ersten Sieg in dieser Saison für Langschlag 3.


'Langschlag 1' mußte auswärts in Lengefeld spielen (Bild oben). Klaus Traunsteiner war an diesem Tag der Einzige, der seine Partie gewinnen konnte und so war die Begegnung bereits nach den Einzeln entschieden. Der Doppelsieg von Peter Pfeiffer/David Laister war leider nur noch Kosmetik.  Endstand 2:5