Statzenberg sichert sich den Meistertitel

Leider schafften es unsere Tennisasse am Samstag nicht, die Chance auf den Meistertitel zu wahren. Obwohl Langschlag in Bestbesetzung spielte, reichte es am Schluß nicht, die Partie zu drehen. Pavel Svoboda verlor in einem hochkarätigem Match gegen Thomas Hahn in drei Sätzen, Peter Pfeiffer ging es gegen Christian Hahn nicht anders. David Laister mußte sich klar geschlagen geben. Martin Woller und Franky Wallner holten aber souverän ihre Partien ins Trockene - Zwischenstand: 2:3.

Das bedeutete, dass beide Doppelpartien gewonnen werden mußten. Laister/Woller siegten zwar klar in zwei Sätzen, Pfeiffer/Svoboda verloren ihr Doppel aber klar und so wurde es leider nichts mit dem wichtigen Heimsieg der Langschläger. Gratulation an Statzenberg/Zwettl zum ersten Meistertitel in der Hobbyliga A!

Heimsieg für Langschlag

Langschlag konnte sich am Samstag im Nachtragsspiel gegen die Gäste aus Lengenfeld souverän durchsetzen. Bei Temperaturen über 30°C machte die Hitze einigen Spielern zu schaffen. Langschlag diktierte allerdings die Begegnung von Beginn weg und verlor keinen einzigen Satz. Mit dem 7:0 Heimsieg nehmen unserere Tennisasse viel Selbstvertrauen gegen die Favoriten aus Zwettl nächste Woche mit.

>>> Fotos

Langschlag 1 siegt in Jagenbach

Langschlag 1 spielte am Wochenende in Jagenbach das zweite Spiel dieser Saison. David Laister und Peter Pfeiffer mußten sich in den Einzelpartien geschlagen geben. Martin Woller, Franz Wallner und Benjamin Einfalt spielten dann aber eine 3:2 Führung für Langschlag heraus. In den Doppelspielen siegten Pfeiffer/Einfalt ganz ungefährdet und fixierten den 4:3 Erfolg, weil Laister/Woller sich knapp in drei Sätzen geschlagen geben mußten.

Bitteres 3:4 gegen den TC Lengenfeld 2

In guter Besetzung reiste die Langschläger B-Hobbyliga Mannschaft nach Lengenfeld um ihr drittes Hobbyligamatch zu bestreiten. Wegen durchgehendem Regen wurde die Partie in die Tennishalle verlegt.

Zu Beginn spielte Träxler Erwin seine Partie. Er hatte im ersten Satz nicht viele Chancen und verlor ihn mit 1:6. Im zweiten Satz konnte er den Gegner mit Tempowechsel und kontrolliertem Spiel mit 7:6 bezwingen doch der dritte ging dann wieder mit 1:6 an den Lengenfelder. Spiel zwei und drei bestritten dann Hahn Walter und Träxler Michael. Die beiden guten Spiele wurden jedoch mit keinem Sieg belohnt. Es war bei beiden Spielern in zwei Sätzen und je zwei Breaks vorbei. Walter unterlag mit 5:7 und 4:6, Michael mit 6:3 und 6:4. Danach sollten die beiden Jungstars das Ruder wieder etwas gerade biegen – und das taten sie auch. Anderl Dominik hatte zwar im zweiten Satz einen kleinen „Hänger“, der Sieg allerdings war mit 6:1 4:6 6:1 ungefährdet. Schneller erledigte Laister Simon seine Partie. Simon ließ seinem Lengenfelder Gegner keine Chance und siegte mit 6:3 und 6:0

In den beiden Doppeln war somit noch alles offen. Im 1er Doppel spielte Erwin mit Simon. Hier ging der erste Satz an die Langschläger, Satz zwei und drei leider an Lengenfeld. Endstand somit 7:6 4:6 2:6. Das 2er Doppel traten Walter und Dominik an. Auch in diesem Match gab es drei Sätze zu sehen. Der Sieg jedoch ging an Langschlag mit einem 6:3 4:6 6:1

Knappe Niederlage gegen Dürnstein

Letzten Samstag spielte unsere 2er Mannschaft daheim gegen Dürnstein. Träxler Thomas und Schabes Wolfgang gingen als Erste ihre beiden Matches. Thomas fand leider nie wirklich ins Match und musste sich so leider mit 3:6 und 5:7 geschlagen geben. Wolfgang verlor den ersten Satz mit 6:3, konnte allerdings den zweiten Satz mit einer starken läuferischen Leistung mit 6:4 für sich entscheiden. Jedoch blieb die Leistung unverdient, denn der dritte Satz ging mit 1:6 an den Dürnsteiner.

Der Gegner von Träxler Michael konnte auf Grund von zeitlichen Problemen nicht antreten und gab sein Spiel w.o. Danach starteten die letzten beiden Partien mit Träxler Erwin auf Rang 1 und Laister Simon auf Rang 5. Erwin hatte im ersten Satz ein leichtes Spiel und gewann mit 6:1 danach konterte der Gegner aus Dürnstein mit einem 2:6. Im dritten Satz war Erwin dann wieder an der Reihe. Den spannenden dritten Satz konnte er dann mit einem Traumwinner beim fünften Matchball abschließen und gewann mit 6:3. Gegen Simon hatte der Gegner nur wenig Chancen. Simon gewann sein Einzel verdient und ungefährdet mit 6:2 und 6:3

Danach wäre nur mehr ein Doppel nötig gewesen. Leider wurden aber beide verloren. Doppel Nr. 1 bestritten Träxler Erwin und Schabes Wolfgang. Im ersten Satz siegten sie mit 7:5, danach war allerdings die Luft raus und Sätze zwei und drei gingen mit 2:6 und 3:6 an die Gegner. Das zweite Doppel spielten Laister Simon und Anderl Dominik. Hier war völlig unerwartet keine Chance der beiden Langschläger zu sehen und somit ging leider auch dieses Doppel mit 4:6 und 3:6 an den TC Dürnstein.

Endstand Langschlag 2 – TC Dürnstein 3:4

'Langschlag 1' unterliegt knapp in Lichtenau

Gleich im ersten Spiel dieser Saison ging es gegen Lichtenau so richtig zur Sache: Während unsere Altstars, Gerhard Müller, Franky Wallner und Martin Woller souverän ihre Matches für sich entscheiden konnten, mußte sich unsere Nr. 1, David Laister glatt geschlagen geben. Peter Pfeiffer verlor nach einer packenden Partie in drei Sätzen. Damit ging es mit einer 3:2 Führung in die Doppelpartien.

Das Doppel Laister/Wallner mußte sich chancenlos gegen Hemmelmayer/Scherz geschlagen geben. Die zweite Doppelpaarung hatte es dann in sich: Pfeiffer/Woller verloren den ersten Satz mit 3:6. Im Zweiten kamen die beiden immer besser ins Spiel und holten sich schließlich das 6:4. Aufgrund der bereits engebrochenen Dämmerung entschied man sich ein Championstiebreak zu spielen, dass auf denkbar knappste Weise mit 8:10 verloren ging.

>>> Fotos vom Spiel