Jugendturnier in Langschlag

Am Samstag den 12 Dezember fand am Vormittag mit der U8 und am Nachmittag ein U9 Turnier in der Sporthalle Langschlag statt. Mit dabei waren die U8 Schrems, Langschlag, Schweiggers, Arbesbach, Kirchberg/Walde, U9 Langschlag, Kirchberg/Walde, Zwettl1, Zwettl2, Weitra, Schrems, Waldhausen.

Am Sonntag spielten dann die U12 Langschlag, Gr.Gerungs, St.Martin, Gmünd, Hoheneich. Das Turnier war ein super Erfolg organisiert von Jugendleiter Höbarth Andreas und seinen Jugendtrainern.

Weihnachtsfeier 2015 der U6

Zur Weihnachtsfeier im Waldviertlerhof lud die Union Fussball die jungen Nachwuchsfussballer ein.

Bevor es für die Kleinen ein gesunden Schnitzel mit Pommes gab, sagte noch kurz Jugendtrainer Horst Wiesmayer dankende Worte an seine 2 Jungendtrainer Herbert Kernstock und Gottfried Kernecker und vor allem an die Kinder samt Erwachsene, für die große Motivation beim Training.

Als Überraschungsgast kam dann noch der Nikolaus zu den Kindern und übergab ihnen ein neues T-Shirt für die Tranings, mitgesponsert von "Metall und Mehr".

alle Fotos

Michael Führer am 13.12.2015

Erstes U6 Auswärtsspiel

Der große Nachwuchs unserer Fußballer, die U6, hatte ihr erstes Auswärtsspiel in St. Oswald.

Begleitet wurden die Kleinen zahlreich von ihren größten Fans, den Eltern.

Die Kinder waren mit großem Eifer bei der Sache, und am Ende gab es auch dann einen Pokal für die großen Mühen.

Alle Bilder vom Match

Remis in Arbesbach

Der UFC Lok Langschlag ging in der Partie der 2. Klasse Waldviertel Südals klarer Außenseiter ins Spiel gegen den Tabellenvierten Arbesbach. Doch bis zur 90. Minute führten die Gäste mit 1:0. Dann aber sorgte Lukas Prokes für den 1:1-Ausgleich. Darauf sprach Langschlag-Coach Peter Schwarzinger von zwei verlorenen Punkten.

Die Jungs aus Langschlag hatten in den bisheringen Spielen nicht immer überzeugt. Diesmal aber hielten sie sich genau an die taktischen Anweisungen von Trainer Schwarzinger. "Wir haben uns taktisch sehr klug und clever verhalten", freute sich der Coach. Schon nach 13 Minuten belohnte Sebastian Grudl seine Mannschaft mit dem Führungstor. Er verwandelte einen Freistoß von der halblinken Seite. Für Torhüter Raphael Kurz gab es nichts zu halten. Arbesbach versuchte mit allen Mitteln, den Umschwung herbeizuführen. Doch der Abwehrriegel der Langschlager stand gut. Daher ging es mit 1:0 in die Pause.


Nach der Pause kam Arbesbach ein wenig besser ins Spiel, der Ausgleichstreffer fiel aber erst in der Nachspielzeit nach katastrophalem Patzer durch Tormann Manuel Hahn."Wir haben es leider verabsäumt, in der ersten Halbzeit den Sack zuzumachen. Da hatten wir viele gute Chancen. Am Ende sind es zwei verlorene Punkte", so der Langschläger Trainer. 

Erstmals volle Punkteausbeute in Groß Dietmanns

Nach einer bisher sehr enttäuschenden Saison und erst einem Punkt aus fünf Spielen hang beim SU Lok Langschlag der Haussegen etwas schief. Personell musste Trainer Schwarzinger Peter sowohl auf Pfeiffer-Vogl Peter als auch auf Pfeiffer-Vogl Dominik, die beide verletzungsbedingt ausfielen, verzichten. 

Die Partie begann wie es zu erwarten war: Langschlag war die spielbestimmende Mannschaft, konnte jedoch in der ersten Halbzeit kein Kapital aus dem Ballbesitz schlagen. Highlights des ersten Durchgangs waren zwei Lattentreffer durch Sebastian Grudl. Die Chancenauswertung ließ, wie sooft, bei Langschlag sehr zu wünschen übrig. 

Die zweite Halbzeit begann hingegen fulminanter. Die Einwechslung von Fahrudin Ramic für Jonas Schabes in der 56. Minute sollte sich für Schwarzinger Peter als Goldgriff erweisen. Nach schöner Kombination über die linke Seite ließ Ramic den Gegenspieler stehen und konnte aus spitzem Winkel die 0:1-Führung in der 62. Minute für Langschlag sichern. Völlig unerwartet zog Dietmanns nach einem Freistoß aus dem Halbfeld durch einen Abstauber von Aron Strondl in der 71. Minute gleich. Glücklich konnte jedoch Dominic Ernstbrunner in 90. Minute den Sieg durch eine starke Einzelaktion aus 16 Metern sichern. 

Fazit: Summa summarum geht dieser Auswärtssieg absolut in Ordnung- wenn auch mit etwas Glück. 

 

Großes Training der Kleinsten

Im Rahmen des Sportlerfestes tranierten die jüngsten Nachwuchsfussballerinnen und Nachwuchsfussballer mit Wiesmayer Horst, Kernstock Herbert und Kernecker Gottfried.
Vor allem waren sie sehr motiviert, da sie dieses mal auch vor Publikum trainieren mussten bzw. durften. Nach dem Training gab es dann auch noch eine kleine Kostprobe ihres Könnens bei einem kleinen Fussballspiel und als Belohnung gabs dann eine gesponserte Jause von den Fussballern.

mehr Fotos

Michael Führer am 6.9.2015

Unterkategorien

WER IST ONLINE ?

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online