U7 Turnier mit neuen Trikots

Die U7-Mannschaft bekam am 12.6. neue Trikot, diese wurden von Wielander Franz (Erdaushub und Baggerarbeiten) und Neunteufel Josef (Holzrückungen) gesponsert. Die Übergabe der Trikots wurde von Sektionsleiter Fußball, Dominik Pfeiffer-Vogl, durchgeführt, und zwar mit dem Trainerteam (Wiesmayer Horst, Kernstock Herbert und Kernecker Gottfried).

Die Trikots wurden auch gleich bei einem kleinen Turnier mit 2 Langschläger Mannschaften gegen 2 Arbesbacher Mannschaften eingeweiht. Am Ende waren alle KinderSieger, denn nach dem Spielen gabs für alle ein Essen, das von den Eltern zubereitet wurde.

Ein Danke an die Sponsoren und an die Eltern für das gelungene Turnier


U7-Mannschaft mit Trainern, Sektionsleiter und Sponsoren
Neunteufel Josef und Simone, Kernecker Gottfried, Kernstock Herbert, Wiesmayer Horst,
Wielander Lisi und Franz, Dominik Pfeiffer-Vogl
Alex, Leon, Hubertus, Moritz, Lean, Katrin, Philliph,
Clemens, Dominik, Tim, Moritz,Nicole, Raphael, Paul, Marlon (v.l.n.r )

 Alle Fotos

Michael Führer, 12.6.2016

Sieg im Derby gegen Arbesbach

Am Sonntag fand in Langschlag das letzte Heimspiel der Meisterschaft statt und die Lokomotive aus Langschlag empfing die fünf Spiele ungeschlagene Mannschaft aus Arbesbach. In Halbzeit eins startete Arbesbach gut in die Partie jedoch war das Tor der Heimmannschaft wie zugemauert. Die Defensive spielte bis auf wenige Ausnahmen sehr sicher und klug. So war es der Langschläger Peter Pfeiffer-Vogl der in der 23 Spielminute nach einer schönen Flanke von Lukas Pieringer per Kopf zum 1:0 stellte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

In Halbzeit Zwei drückten dann die Gäste aus Arbesbach stärker, konnten jedoch durch die gut stehende Defensive kein Tor erzielen. Die ansonsten sehr fair geführte Partie wurde mit der Zeit immer aggressiver - auch aufgrund des Schiedsrichters der 61 Spielminute Dominik Hinterndorfer unverdient vom Platz stellte.

Fazit: Langschlag wollte den Sieg mehr als die Gäste aus Arbesbach und wusste es den knappen Spielstand zu verwalten. Eine sehr Intensive Partie die jedoch durch viel Herz und tollem Einsatz von der Lokomotive gewonnen wurde.

>>> Fotos

Erste Heimniederlage im Frühjahr

Am Sonntag traf die Lokomotive aus Langschlag auf den Tabellenzweiten aus Hoheneich. Die Partie war bis zur 30 Spielminute sehr ausgeglichen jedoch mit einem Chancenübergewicht der Gäste. Ehe in der 33 Spielminute Ondrej Svoboda zum 0:1 netzte. Wenig beeindruckt vom Tor traf Sebastian Grudl in Spielminute 40 zum zwischenzeitigen Unentschieden. Die Heimischen waren gedanklich schon in der Pause. Hoheneich wusste das auszunutzen und stellte in der 45 Spielminute zum 1:2.

In Halbzeit zwei waren die Gäste deutlich besser und hatten mehr vom Spiel. So war es erneut Ondrej Svoboda in Minute 58 der das 1:3 machte. Nach einer Torchancenverhinderung stellte der Schiedsrichter in der 86 Spielminute Christian Anderl vom Feld. Der darauffolgende Freistoß wurde sicher verwandelt und so stand es Schlussendlich 4:1 aus Sicht der Gäste.

Super Turnier der U7 Turnier in Schrems

Die U7 von Langschlag nahm am Turnier in Schrems am 11.5.2016 teil.

Bei dem Turnier waren 5 Mannschaften am Start, und die U7 verlor nur 1 Match, sonst wurden alle Matches gewonnen.

Gratulation an alle Kinder für die Spitzenleistung.

mehr Fotos

Michael Führer, 12.5.2016

Erster Heimsieg im Frühjahr

Am Muttertag empfing die Lok Langschlag die Mannschaft aus Groß Dietmanns.

Der Ausfall von Dominic Ernstbrunner war der einzige jedoch ein schwerwiegender den die Lok verkraften musste. In Halbzeit eins bekamen die Gastgeber keinen Zugriff auf die Partie so waren es die Gäste die sich ein Paar gute Chancen herausspielen konnten. Es ging mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Die Lokomotive kam motiviert aus der Kabine und konnte in Minute 59 durch Christian Anderl auf 1:0 stellen. In Minute 66 stellte Gudl per Freistoß auf 2:0. Langschlag spielte die Partie trocken nach Hause, der letzte Höhepunkt der Partie war der Treffer zum 3:0 in Minute 90 durch den Obmann Dominik Pfeiffer Vogl.

Fazit: Schwache Erste Halbzeit, jedoch die Chancen in der zweiten Halbzeit genutzt und so ein verdienter Heimsieg der Mannen aus Langschlag.

Krimi in Brand

Am Donnerstag den 05.Mai ging in Brand die Partie zwischen Brand-Nagelberg und Langschlag über die Bühne.

Gleich in Minute eins ging die SG aus Brand-Nagelberg mit 1:0 in Führung, ehe die Langschläger Christian Anderl und Sebastian Grudl in den Minuten 11 und 17 die Partie zum 1:2 drehten. Danach sollte es wieder schnell gehen in der 41 und 43 Spielminute kam es abermals zum Führungswechsel. So ging es mit 3:2 in die Kabinen.

Gleich in Halbzeit zwei starteten die Gastgeber gut in die Partie und legten in Minute 47 einen weiteren Treffer nach. Postwendend kam der erneute Anschlusstreffer durch Lukas Pieringer. Bayram Dinc erhöhte in Minute 70 auf 5:3. Die Gastgeber glaubten schon an den Sieg. Langschlag konnte sich über den Kampf und Disziplin wieder annähern und kontrollierte anschließend das Spiel. so war es Mathias Hahn der in Minute 75 auf 5:4 stellte und in der 90 Spielminute Martin Bröderbauer der die Sensation perfekt machte. Die Partie ging 5:5 aus jedoch hatte die Lok in der Nachspielzeit noch genug Chancen um einen Dreier einfahren zu können.

Unterkategorien

WER IST ONLINE ?

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online