Super Turnier der U7 Turnier in Schrems

Die U7 von Langschlag nahm am Turnier in Schrems am 11.5.2016 teil.

Bei dem Turnier waren 5 Mannschaften am Start, und die U7 verlor nur 1 Match, sonst wurden alle Matches gewonnen.

Gratulation an alle Kinder für die Spitzenleistung.

mehr Fotos

Michael Führer, 12.5.2016

Erster Heimsieg im Frühjahr

Am Muttertag empfing die Lok Langschlag die Mannschaft aus Groß Dietmanns.

Der Ausfall von Dominic Ernstbrunner war der einzige jedoch ein schwerwiegender den die Lok verkraften musste. In Halbzeit eins bekamen die Gastgeber keinen Zugriff auf die Partie so waren es die Gäste die sich ein Paar gute Chancen herausspielen konnten. Es ging mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Die Lokomotive kam motiviert aus der Kabine und konnte in Minute 59 durch Christian Anderl auf 1:0 stellen. In Minute 66 stellte Gudl per Freistoß auf 2:0. Langschlag spielte die Partie trocken nach Hause, der letzte Höhepunkt der Partie war der Treffer zum 3:0 in Minute 90 durch den Obmann Dominik Pfeiffer Vogl.

Fazit: Schwache Erste Halbzeit, jedoch die Chancen in der zweiten Halbzeit genutzt und so ein verdienter Heimsieg der Mannen aus Langschlag.

Krimi in Brand

Am Donnerstag den 05.Mai ging in Brand die Partie zwischen Brand-Nagelberg und Langschlag über die Bühne.

Gleich in Minute eins ging die SG aus Brand-Nagelberg mit 1:0 in Führung, ehe die Langschläger Christian Anderl und Sebastian Grudl in den Minuten 11 und 17 die Partie zum 1:2 drehten. Danach sollte es wieder schnell gehen in der 41 und 43 Spielminute kam es abermals zum Führungswechsel. So ging es mit 3:2 in die Kabinen.

Gleich in Halbzeit zwei starteten die Gastgeber gut in die Partie und legten in Minute 47 einen weiteren Treffer nach. Postwendend kam der erneute Anschlusstreffer durch Lukas Pieringer. Bayram Dinc erhöhte in Minute 70 auf 5:3. Die Gastgeber glaubten schon an den Sieg. Langschlag konnte sich über den Kampf und Disziplin wieder annähern und kontrollierte anschließend das Spiel. so war es Mathias Hahn der in Minute 75 auf 5:4 stellte und in der 90 Spielminute Martin Bröderbauer der die Sensation perfekt machte. Die Partie ging 5:5 aus jedoch hatte die Lok in der Nachspielzeit noch genug Chancen um einen Dreier einfahren zu können.

Sieg gegen Langschwarza

Am Sonntag trafen die Mannschaft des SV Langschwarza auf die Lok Langschlag

Die Partie startete gut für die Heimischen die in der 6. Spielminute durch ein schönes Hackentor von Filip Kapias 1:0 in Führung gingen. Doch die Lokomotive fand anschließend besser in die Partie so dauerte es schließlich bis Minute 23 das die Lokomotive durch ein Weitschusstor von Dominic Ernstbrunner zum 1:1 ausglich. Knapp 15 Minuten später fand ein schönes Zuspiel von Markus Atteneder Martin Bröderbauer der nur noch einschieben musste. So ging es mit 1:2 in die Pause.

In Halbzeit zwei waren die Gäste aus Langschlag Tonangebend und machten das Spiel. Jedoch konnte die SV aus Langschwarza immer wieder durch Freistöße gefährlich werden. In Minute 74 jedoch eroberten die Gäste in einer Offensivaktion der Heimmannschaft den Ball und konterten die SV eiskalt aus - Sebastian Grudl der nach einer Kopfballverlängerung von Dominic Ernstbrunner zum 1:3 einschob.

Alles in allem war es ein sehr verdienter Sieg der Lokomotive die sich endlich mit drei Punkten belohnen konnte.

Unentschieden im Heimspiel gegen Rappottenstein

Im dritten Heimspiel in dieser Frühjahrsmeisterschaft empfing die LOK Langschlag den USC Rappottenstein. In der ersten Halbzeit blieben große Torszenen aus jedoch hatte Rappottenstein ein Übergewicht an Torchancen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

In Halbzeit zwei ging die Partie richtig los: der Rappottensteiner Christoph Weixlberger brachte den USC in Minute 47 mit 1:0 in Front. Langschlag kam in Folge immer besser in die Partie den Gastgebern wurde jedoch ein regelkonformes Tor aberkannt. Mit großem Kampfgeist und Willensstärke gelang es der Lokomotive in der 82 Spielminute in Person von Dominik Pfeiffer-Vogl den Ausgleich nach einem Eckball von Lukas Pieringer zu erzielen. Langschlag war die letzten acht Minuten dann am Drücker konnten jedoch kein weiteres Tor erzielen. In Summe war es eine sehr sehr gute Partie der Lokomotive.

Sieg bei Freundschaftsturnier U7

Am 23. April waren die Langschläger U7 in Kirchberg bei einem Freundschaftsturnier eingeladen.

Die Kinder verloren kein einziges Match, daher Gratulation an die gesamte Mannschaft.

mehr Fotos (Danke an Erich Wielander)

Ergebnisse:  

Langschlag : Schrems 10 : 2
Langschlag : Kirchberg 7 : 4
Langschlag : Schrems 7 : 0
Langschlag : Kirchberg 1 : 1

 

Michael Führer, 24.4.2016

Unterkategorien

WER IST ONLINE ?

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online