Zwei Ausfälle, aber ein Punkt

Schon im Herbst hatte Ottenschlag mit vielen Verletzten zu kämpfen. Die Serie reißt auch im Frühjahr nicht ab. In Langschlag fehlten Johann Wagner und Christoph Hirtl, dennoch ging der USC in Front. In Minute 19 machten die Hausherren einen Fehler im Spielaufbau. Radek Janecek eroberte das Leder, bediente Marek Hrabalek, der einschoss. Noch vor der Pause drehte Sebastian Grudl das Spiel. Erst köpfelte er nach einem Corner ein (34.), zwei Minuten vor dem Wechsel traf er per Penalty.

In den zweiten 45 Minuten verflachte die Partie etwas. "Wir waren nicht mehr so aggressiv, wie am Beginn", fand Lok-Obmann Dominik Pfeiffer-Vogl. Seine Mannen bekamen von Janecek die Rechnung präsentiert. Der Tscheche nahm aus 18 Metern Maß und drosch einen Freistoß zum Endstand in die Maschen (66.).

Quelle: meinfussball.at

>>> Fotos

WER IST ONLINE ?

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online